Survey of Ophthalmology, 49(3), 328–342 (2004), DOI:10.1016/j.survophthal.2004.02.011

Primary bone tumors of the orbit

D. Selva, V. A. White, J. X. O'Connell, J. Rootman

Primary tumors of orbital bone constitute 0.6% to 2% of all orbital tumors. Our experience over a 24-year period in the Orbital Clinic at the University of British Columbia yielded 62 (1.9%) cases from a total of 3,340 orbital tumors. Although a heterogeneous group, primary orbital bone tumors may be classified on a clinicopathologic basis into benign fibro-osseous or cartilaginous, reactive, neoplastic and vascular disorders. Presentation is usually a gradual mass effect, with infiltration and acute hemorrhage being features of malignant and reactive lesions respectively. The two most commonly encountered entities were fibrous dysplasia and osteoma, accounting for 22 cases. Although both these conditions rarely present a diagnostic challenge, nonspecific histologic and radiologic appearances can result in poor characterization of several of the rarer lesions. Hence, close cooperation between clinician, radiologist and pathologist is essential for accurate diagnosis.

back


© 2021 ALL RIGHTS RESERVED
The abstract is a scientific citation from the corresponding source. The copyright of the publisher is not affected by this citation.

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.